KROMI eControl liefert Kennzahlen zur Prozessoptimierung

Neue App “KROMI eControl mobile” visualisiert Verbrauchskosten direkt auf dem Smartphone oder Tablet

In den meisten Unternehmen liegen die Zeitintervalle, in denen üblicherweise eine Auswertung von Verbräuchen und Kosten von Werkzeugen erfolgt, in der Größenordnung von Wochen oder sogar Monaten. Beim KROMI eControl dagegen werden die tatsächlichen Entnahmen der einzelnen Kostenstellen direkt online ermittelt und in einer Datenbank abgelegt. Alle 10 Minuten stehen dem Kunden dann aktuelle Daten zur Kontrolle des Werkzeugverbrauchs zur Verfügung. Als optionaler Teil des umfassenden KROMI Managed Inventory KMI liefert die neue APP „KROMI eControl mobile“ dem Kunden auf Wunsch alle wichtigen Kennzahlen über Werkzeugverbräuche und –kosten direkt aufs Smartphone oder Tablet. Über eine gesicherte Anmeldung erhält der Nutzer einen verschlüsselten Zugang zum KROMI Netzwerk und zu seinen individuellen Verbrauchszahlen. Über ein einfaches Menü kann der Nutzer einzelne Kostenstellen auswählen und sich die entsprechenden Verbrauchskennzahlen anzeigen lassen. Kunden, die KROMI eine Freigabe zur Analyse der Werkzeugkosten pro Bauteil (Soll-Daten) erteilt haben, können diese Verbrauchsdaten darüber hinaus auch mit den tatsächlichen Produktionsmengen der Maschinen abgleichen. In diesem Fall lassen sich auch die realen Werkzeugkosten pro Bauteil zuverlässig ermitteln und den Sollwerten gegenüberstellen. Damit sind dann auch weiterführende Kennzahlen aus der Fertigung darstellbar. Getreu dem Motto: Wer Daten hat, ist König!

Im Google Play Store und im Apple-Store zu finden: Die neue KROMI eControl App bringt Kennzahlen aufs Smartphone. (Bild: KROMI)