Der KROMI Engineering Service - Gehen Sie mit uns auf Goldsuche

KROMI Zerspanungsprofis steigern die Produktivität

Das KROMI Engineering beschäftigt sich im Rahmen eines modernen Tool Managements mit der Planung und Optimierung aller Zerspanungsaufgaben in der Produktion. Dazu gehört neben der Festlegung einer technologisch und wirtschaftlich optimalen Prozesskette selbstverständlich auch die Optimierung von NC-Programmen und Werkzeugeinsatzplänen im Rahmen der Arbeitsvorbereitung.

Ziel des KROMI Engineering Prozess (KEP) ist es, die tatsächlichen Kostentreiber im Prozess sicher zu identifizieren. Im Regelfall können auch durch die Einsatzoptimierung vorhandener Werkzeuge erhebliche Einsparungen erzielt werden. Speziell entwickelte, mehrsprachige Software-Werkzeuge unterstützen eine systematische Vorgehensweise und erlauben eine vergleichende Betrachtung unterschiedlicher Szenarien. Ergebnis sind versteckte Rationalisierungspotenziale, die sich für die meisten Kunden am Ende in bare Münze verwandeln lassen.

KROMIs COO Bernd Paulini setzt auf den KROMI Engineering Prozess (KEP) zur Optimierung der Kosten pro Bauteil

„Die Technik ist zwar wichtig, aber am Ende entscheiden immer die Kosten!“

„Fast alle Diskussionen um das richtige Werkzeug haben einen technischen Hintergrund. Das ist nicht ungewöhnlich, denn Innovationen im Werkzeugbereich sind dank moderner Hochleistungswerkstoffe sehr umfangreich. In der Praxis jedoch bestimmt auch die jeweilige Maschine, ob die Potentiale leistungssteigernd umgesetzt werden können. Genau hier setzt unser KEP-Prozess an: Über das NC-Programm analysieren wir die Kosten eines Werkzeugs auf einer Maschine, identifi zieren die wesentlichen Kostentreiber und optimieren anschließend das Gesamtergebnis - die Kosten pro Bauteil.“

KROMI Engineering Service

Schwerpunkte des KROMI Engineering Service

  • Kontinuierlicher Verbesserungsprozess (KVP)
  • Analyse der Bearbeitungsprozesse an den Maschinen
  • Austausch von kosten- und zeitintensiven Werkzeugen

Ansprechpartner:

Bernd Paulini (COO)