„TOOLING - ONE STEP AHEAD“

Das Geschäftsmodell der KROMI Logistik AG deckt alle Stufen des Tool-Managements ab und ist daher nur bedingt mit anderen Unternehmen vergleichbar. Reine Werkzeughersteller bieten ihren Kunden nur Produkte des eigenen Portfolios an. Händler von Werkzeugen verfügen zwar oft über eine breite Produktpalette, können jedoch meist kein ausgeprägtes technisches Know-how im Segment der Zerspanungswerkzeuge anbieten. Softwarefirmen und Automatenhersteller bieten wiederum meist nur Teillösungen, die vom Kunden eigenständig miteinander kombiniert werden müssten. Die KROMI Logistik AG hingegen verfügt aufgrund ihres ganzheitlichen Werkzeugversorgungskonzepts über eine beinahe einzigartige Marktposition, die es ihr erlaubt, als Problemlöser der Industrie zu agieren und damit attraktive Marktpotenziale zu erschließen.

KROMI bietet produzierenden Unternehmen im In- und Ausland ein vollständiges Outsourcing der Versorgung mit Präzisionswerkzeugen. Dabei liegt der Schwerpunkt auf technisch anspruchsvollen Zerspanungswerkzeugen für die Metall- und Kunststoffbearbeitung. KROMI kombiniert den klassischen Werkzeughandel mit einer dezentralen Werkzeugversorgung durch Ausgabeautomaten im Fertigungsbereich des Kunden und einem IT-basierten Werkzeugmanagement und -controllingsystem.

Ziel der Geschäftstätigkeit von KROMI ist es, nachhaltig die Betriebsmittelversorgung ihrer Kunden insbesondere mit Werkzeugen zu optimieren und die Verfügbarkeit des richtigen Betriebsmittels zur richtigen Zeit am richtigen Ort zu sichern. Die Gesellschaft ist zurzeit an fünf Standorten in Deutschland und vier im Ausland (Slowakei, Tschechien, Spanien und Brasilien) präsent sowie in vier weiteren europäischen Ländern aktiv. KROMI konzentriert sich bisher mit Vorrang auf Kunden in den Branchen allgemeiner Maschinenbau, Automobilzulieferer, Luft- und Raumfahrt sowie Schiffsmotorenbau.

KROMI Kompetenzbereiche