Strategie der KROMI Logistik AG

Die KROMI Logistik AG beabsichtigt, ihre Marktposition zukünftig weiter auszubauen. Durch die Expansion ihrer Geschäftstätigkeit strebt die Gesellschaft langfristig Wachstumsraten an, die über dem Marktwachstum liegen. Die Gesellschaft plant, attraktive Renditen auf das eingesetzte Kapital zu erzielen. Die Fokussierung auf den Markt für Zerspanungswerkzeuge, in dem die Beratungs- und Logistikkompetenzen nach Einschätzung der Gesellschaft zunehmend wichtiger werden, soll dabei weiterhin aufrechterhalten werden. Ziel ist es, das gegenwärtig im Markt vorhandene Kundenpotential optimal zu erschließen.

Ausbau eines flächendeckenden Logistiknetzwerkes im Inland

Für den Ausbau des Handelsgeschäftes im Hinblick auf eine Komplettversorgung der Kunden mit Werkzeugen wurde ein flächendeckendes Logistiknetzwerk aufgebaut, welches weiter ausgebaut werden soll. Dies betrifft eine weitere Verdichtung des Logistiknetzes in Deutschland mit dem Ziel, an den wichtigsten inländischen Standorten der produzierenden Industrie mit kompetenten Ansprechpartnern vor Ort präsent zu sein.

Kontrollierter Ausbau der internationalen Präsenz

Bei der Erschließung von Auslandsmärkten verfolgt KROMI die Strategie, gemeinsam mit vorhandenen Bestandskunden in deren inländischen Fertigungsstandorten bereits implementierte Lösungen auf deren ausländische Fertigungsstandorte zu übertragen. Damit wird das Risiko einer internationalen Expansion zunächst auf Regionen begrenzt, in denen von Beginn der Geschäftstätigkeit an ein Basisgeschäft mit bestehenden Kunden gegeben ist.

Ausbau der Kundenbasis

Bisher ist die Gesellschaft im Wesentlichen mit ihrer bestehenden Kundenbasis gewachsen. Künftig wird auch die Akquisition von Neukunden durch Direktansprache oder über die zunehmende Präsenz auf Fachmessen verstärkt vorangetrieben. Im Fokus stehen hierbei insbesondere die strategischen Kundengruppen der Automobilzulieferer sowie der Unternehmen des allgemeinen Maschinenbaus, die über eine Serienproduktion mit mittleren bis großen Stückzahlen verfügen.

Intensivierung der Kundenbeziehungen

Die Gesellschaft plant eine weitere Intensivierung der Kundenbeziehungen durch eine zunehmende Einbindung von KROMI in die Wertschöpfungskette ihrer Kunden. Je nach Ausbaustufe wird damit beim Kunden zunehmend mehr Einkaufs- und Beschaffungsverantwortung durch KROMI übernommen. Schwerpunkt bei der Weiterentwicklung dieser Systematiken sind Controlling- und Reporting-Funktionalitäten im Hinblick auf einen optimalen Kundennutzen sowie die stärkere Integration in unternehmensweite Systeme zur Steuerung der Geschäftsprozesse (ERP-Systeme).

Stärkere Differenzierung gegenüber Wettbewerbern

Dem wachsenden Wunsch der Kunden nach hochwertigem technischen Support bei der kostenoptimalen Auslegung von Prozessen will KROMI zukünftig durch eine kontinuierliche Vertiefung der Beratungskompetenz gerecht werden. Die Gesellschaft plant, das Leistungsangebot in diesem Bereich weiter auszubauen, um sich insbesondere von Werkzeughändlern noch stärker zu differenzieren.

Ergänzung des Produktportfolios

Für Produkte, bei denen die Gesellschaft aufgrund ihrer Beratungskompetenz für zerspanende Werkzeuge ähnlich umfassende Dienstleistungen erbringen kann, wird zuküftig eine Aufnahme in das Produktportfolio von KROMI erwogen. Langfristig sollen auch Werkzeuge aus zerspanungsnahen Produktbereichen das Angebot der Gesellschaft ergänzen (z.B. Schleifmittel).